Referenzen

Rudolf-Diesel-Gymnasium Augsburg

Mehr Platz für Augsburger Schüler

Die Erweiterung des Rudolf-Diesel Gymnasiums im Jahr 2008 ist das erste modular gebaute Schulgebäude aus Massivholz in Deutschland. Ein Tochterunternehmen der Stadt Augsburg plant das Pilotprojekt und ist gleichzeitig Bauherr des Neubaus im Augsburger Süden.

Die fünf Klassenzimmer mit Sanitärräumen sowie Technik- und Lehrmittelraum bestehen aus 12 Modulen mit einer Grundfläche von ca. 3 m x 14,50 m und 2,75 m lichter Raumhöhe. Im Werk werden die KLH®-CLT-Massivholzelemente zusammengebaut und einschließlich Elektro- und Sanitärinstallation einzugsfertig in Augsburg angeliefert. Insgesamt werden für die Nutzfläche von ca. 480 m² eine Menge von 1.650 m² KLH®-CLT Massivholzplatten verbaut. Durch die Massivholzkonstruktion profitiert das Gebäude im Sommer von einem guten Hitzeschutz, sodass ganzjährig ein angenehmes Raumklima vorzufinden ist. Der zweigeschossige Schulpavillon weist Niedrig-Energie-Standard vor.

Bauherr

AGS Augsburger Gesellschaft für Stadtentwicklung
www.ags-augsburg.de

Architektur

AGS Augsburger Gesellschaft für Stadtentwicklung
www.ags-augsburg.de

Statik

Ingenieurbüro Fürbaß Franz GmbH
www.fuerbass.net

Ausführung Holzbau

Schmid Holzbau GmbH
www.schmid-holzbau.de

Zurück

Sie wünschen Unterstützung bei Ihrem Projekt?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Wir beraten Sie gerne und beantworten Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch!

Zum Kontaktformular →