KLH Massivholzhaus - Bauen mit Brettsperrholz BSP

Der Massivholzbau mit Brettsperrholz hat in den vergangenen Jahren wichtige Marktanteile erobert. Hohe Qualität, Ästhetik, Nachhaltigkeit und attraktive Preise sind die Hauptgründe 
dieser Entwicklung. Zudem gewinnt die massive Holzbauweise auch für Niedrigenergie- und Passivhäuser zunehmend an Bedeutung.

KLH Massivholzplatten bieten als Wand-, Decken- oder Dachelemente viele Vorteile:

  • hoher Vorfertigungsgrad – kurze Bauzeit 
  • extrem einfache Anschlüsse und Verbindungen
  • luftdichte, jedoch diffusionsoffene Bauweise
  • Wand- und Dachscheiben ohne zusätzliche Verbände
  • niedrigerer Deckenaufbau gegenüber Holzbalkenkonstruktionen
  • minimales Quell- und Schwindverhalten im Vergleich zu Brettstapelelementen
  • massive Wandflächen für Befestigungen (Küchen- und Sanitäreinrichtungen)
  • guter Brandschutz im Massivholzhaus
  • gesundes, ausgeglichenes Raumklima
  • Vielseitigkeit in Design und Konstruktion
  • hervorragende Ökobilanz
Bild hier einfügen

Passivhauswand mit hervorragender Ökobilanz
    U-Wert = 0,14 W / m2 K
 

Wandaufbau mit Brettsperrholz - Details

Bild hier einfügen

Außenwand mit Putzfassade

Aufbau von innen:

12,5 mm Gipsfaserplatte
95 mm KLH/5s
240 mm Dämmung
8 mm Putz mit Gewebe

Bild hier einfügen

Außenwand mit Holzfassade

Aufbau von innen:

12,5 mm Gipsfaserplatte
95 mm KLH/5s
240 mm Dämmung
diffusionsoffene Folie
50/30 Lattung
30 mm Lärche Holzfassade